Faith

eine etwas andere Weihnachtsgeschichte

 

Übersicht Webseite

AKTUELLES

Home

Wir stellen uns vor

BILDERGALERIE  

Tiere die ein Zuhause suchen

Wie Sie helfen können 

Geschichten von Tieren

Tierschutz international

Tierschutzaktionen

Tierschutz-Reiseberichte

Interessantes 

rund um Tiere

Tod eines Haustieres   

In GEDENKEN

Handwerkstübli/Shop

Weitere Links

Kontakt

Unser Verein

Impressum

 

  Von den einen Menschen zum Sterben verurteilt –

  von anderen Menschen aufgenommen und zum Leben verholfen

 

 

                         FAITH

 

  Weihnachten 2002 - A star was born

                                                                                                  

  

   Die kleine Faith wurde Weihnachten 2002 geboren – mit zwei Beinen!
   ... so dass nicht einmal ihre Mutter etwas mit dem kleinen Hundechristkind, das nicht laufen konnte,

   zu tun haben wollte.
   Die Menschen, bei denen Faith geboren wurde, glaubten nicht daran, dass ein zweibeiniger Hund überhaupt

   überleben könnte und wollten sie einschläfern lassen.

   Ein Junge rettete die kleine Hündin vor dem Tod und brachte sie nach Hause zu seiner Mutter.

  Jude Stringfellow beschloss, sich um sie zu kümmern.

  Ihr großes Ziel war, diesem kleinen Geschöpf beizubringen, auf zwei Beinen zu gehen.

 

         Sie taufte sie "Faith" und - glaubte an sie!

 

     

 

  Anfangs lag Faith auf einem kleinen Surfbrett, damit sie so die Bewegung spüren konnte.

  Später verwendete sie Erdnussbutter, um Faith dazu zu bringen, aufzustehen und herumzuspringen.

  Selbst der Hundekumpel, der mit ihr im Haushalt lebte, ermutigte Faith stets zum Gehen.

  Nach NUR sechs Monaten geschah dann das Wunder: Faith konnte auf den Hinterbeinen balancieren und springen,

  um sich vorwärts zu bewegen.
  Nach weiterem Training im Schnee lernte Faith dann aufrecht zu gehen, wie ein Mensch!

  Faith liebt ihre Spaziergänge.

  Natürlich zieht sie alle Blicke auf sich, denn ein aufrecht gehender Hund ist schon eine Seltenheit!

   

   

   

   

 

  

    

 

    Mittlerweile ist sie ein bekannter Zeitungs- und TV Show Star geworden.

   Sogar ein Buch wurde schon herausgegeben mit dem Titel "With a little Faith"!


   Ja - mit ein bisschen Glauben, Vertrauen und Geduld kann jedes Tier zeigen,

   dass eine gute Seele auch in einem geschundenen oder nicht perfekten Körper stecken kann.

 

            

  

                                               

 

   Darum geben wir unsere Tiere nie auf - egal wie aussichtslos es manchmal scheint.

   Solange das Tier leben will und wir ihm durch unser Zutun Stärke und Lebenswillen geben können,

   kümmern wir uns darum, dass alle eine Chance zum Überleben bekommen.

    Das Leben ist ein Wunder und jedes Lebewesen verdient, dass man dieses Wunder schützt!

 

 

     Sehenswert, die Homepage von Faith !

 

    http://faiththedog.info/